Schlafstätte

Woche zwei bei der Aktion „Blog dein Wissen“ von Mama Miez. Diese Woche geht es um die Schlafstätte der Zwerge. Ich kann natürlich wieder nur über meine noch sehr kurze Erfahrung berichten. 

Der Sohnemann hat mehrer Schlafstätten, im Wohnzimmer steht ein Stubenwagen. Hier wird meist Tagsüber geruht. Er liegt eigentlich gerne im Wagen, nur das mit dem einschlafen da drinnen funktioniert mal besser, mal schlechter. Gerne werden die Schläfchen unter Tags auch auf der Couch gemacht, das Stillkissen rundherum und Schnulli da schläft er auch wunderbar alleine ein. Bekommen haben wir unsern Stubenwagen von meiner Mama, die ihn schon vor 2 Jahren auf dem Flohmarkt gekauft hat, zu dem Zeitpunkt war ich noch nicht einmal ansatzweise schwanger. Nur wollte sie damals wie sie mit mir schwanger war gerne soeinen, konnte sich den aber nicht leisten. Ich kaufte dann einen neuen Bezug und jetzt liegt der Sohn drinn.

 

Für Nachts haben wir uns für das Fabimax Beistellbettchen entschieden. Ich stellte es mir einfach toll vor mein Baby Nachts so nah bei mir zu haben, und doch im eigenen Bett. Natürlich überlegte ich lange welches Bett, aufgrund von Preis und Größe war die Entscheidung dann schnell getroffen. Nun ja, es war wohl eine der besten Anschaffungen die wir gemacht haben. Ich bin ein rießen Fan vom Prinzip des Beistellbettchens. Nächtliches stillen, Händchen halten, Köpfchen streicheln und Schnulli geben ist so wahnsinnig einfach. Wenn der Sohn nach dem Stillen noch Nähe braucht kuscheln wir, schläft er dann tief und fest lege ich ihn ohne aufstehen zu müssen in sein Bett, wir schlafen beide ganz angenehm weiter.

 

Das Mobile hängt da eigentlich nur zur Zierde, der Freund hats da aufgehängt nachdem er den Mobilehalter gebaut hat (jawohl selbst gebaut, denn sowas kauft er nicht, viiiel zu teuer, hihi)Ansonsten ist die gemütlichste Schlafstätte Mamas Brust, aber das geht hald nicht immer.

 

Und dir dritte Schlafstätte wäre dann das Gitterbett im Zimmer des Sohnes, aber das wird wohl noch etwas dauern.

Advertisements

3 Gedanken zu „Schlafstätte

  1. Mir wird durch diese Blog-Aktion bewusst, wie viele Schlafplätze so ein Würmchen braucht.
    Ist bezüglich Stubenwägen aber sogar gut. Mein Mann und ich können uns jetzt schon nicht einigen, ob wir den Stubenwagen nehmen wollen in dem ich lag (natürlich mein Favorit) oder in dem er lag (sein Favorit).
    Aber nachdem wir verschiedene Schlafplätze brauchen kommt einer ins Wohnzimmer, einer ins Schlaf- oder Arbeitszimmer.
    Oder als Schlafgelegenheit zu den Großeltern.

    Großen Respekt übrigens vor dem Herrn Papa! Wir könnten so eine Mobile-Halterung nicht selbst basteln. 😦

  2. Ganz wichtig ein Schlafplatz bei den Großeltern, bei uns fehlt das leider bis jetzt 😦 Vorallem wenn alles vorhanden ist, alles neu kaufen wäre da schon ein anderes Thema.

    hihi, ja der Herr Papa ist ein Handwerker, da muss das so sein 😉

  3. Pingback: Blog Dein Wissen! Die Gewinner. | Mama Miez' Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: