Adventzeit

Schon immer mochte ich diese eine Zeit im Jahr, die wo alles läuchtet und glänzt, in der man sich auf weihnachten freut und in der es draußen kalt ist und wir Schnee haben. Doch bis jetzt war mein Tagesplan im Advent ein völlig anderer, es war stressig!! Im Blumengeschäft ist nunmal zu dieser Jahreszeit besonders viel zu tun, und wirklich ruhig und besinnlich gehts da nicht zu. Aber jetzt wo ich mit Baby zuhause bin kann ich es genießen, so richtig. Auf unserem Tisch steht ein für uns perfekter Adventkranz der leuchtet, sogar ein bisschen Weihnachtsdeko schmückt die Wohnung und einen Weihnachtsstern habe ich auch. Alles Dinge die ich gerade so richtig genieße weil ich die Zeit habe sie auch zu sehen, den Duft der Tanne und die Wärme der Kerzen. Diese Woche werde ich noch ein bisschen dekorieren und die Wohnung aufblingen lassen, bei uns darf es zu Weihnachten ruhig funkeln und glänzen. Ich bin im moment sehr zufrieden, mit allem, es läuft!

Und mid der Weihnachtszeit beginnt nun auch die Hibbelzeit, wir haben uns nun so wirklich dafür entschieden das wir uns ein zweites Kind wünschen. Es ist nicht so das uns der Sohn nicht auslastet, ganz im Gegenteil – mit ihm wird einem ganz und gar nicht langweilig. Auch ist es nicht so das ich jetzt umbedingt wieder ein ganz kleines Baby will weil der Sohn ja schon „groß“ ist. Ich wünsche mir einfach das unsere Familie noch ein bisschen wächst, der Sohn einen Bruder oder eine Schwester hat mit dem er spielen kann, ein geringer Altersabstand. Und auch wenn ich weiß das zwei so kleine Kinder kein Zuckerschlecken sind, es anstrengend wird und ich Abends noch müder ins Bett falle, freue ich mich!

Vielleicht wissen wir ja zu Weihnachten schon das wir einer mehr werden, glauben tu ich es zwar nicht das es gleich im ersten ÜZ klappt, aber man hofft es hald, das macht das hibbeln doch auch aus oder? Ich habe da auch (zumindest noch) mehr Geduld wie beim Sohn, wahrscheinlich weil mein Tag so voll und ich ausgelastet bin, der Sohn lässt mich weniger nachdenken als meine alte Arbeit. Und ganz egal wie es kommt, ich freue mich darauf, ob August, September oder Oktoberbaby, oder die darauffolgenden Monate, es ist gut so und ich freue mich darauf.

Und so wurde aus einem Adventeintrag einer übers hibbeln und das zweite Wunschbaby, nun ja!

Advertisements

3 Gedanken zu „Adventzeit

  1. Hui! Ihr hibbelt und wir dürfen mithibbeln? Ach das ist schöööön 🙂 Ein zweites kleines Baby. Manchmal träum ich auch davon, aber ich würde warten wollen, bis die Kleine das richtig versteht und laufen kann. Bei ihrem Gewicht kann ich sie mit ner dicken Kugel keinen Meter weit tragen ;).
    Dann drücke ich Euch ganz fest die Daumen, dass Euer Wunsch in Erfüllung geht und bleibe natürlich dran 🙂

  2. klar dürft ihr 😉 Habe das lange abgwogen ob oder ob nicht, wenig Abstand oder mehr, und nun ja wir sind für wenig Alterabstand, aber entscheiden wann, ob und wieviel Abstand zwischen ihnen ist werden nicht wir, sondern der kleine Mensch der hoffentlich bald zu uns kommen mag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: