Und aufeinmal wird es kalt

und schneit, und dann ist’s vorbei mit dem schönen Herbst.

 

 

Aber wenn dann alles so richtig weiß ist, und der Winter mit seiner ganzen Kraft ins Land zieht, ist es auch schön. Ich freue mich darauf, Winter mit dem Sohn, ein schönes Weihnachtsfest, und das hoffentlich alles mit viel Schnee!

Advertisements

Herbst

Ich liebe ihn, immer schon! Warum? Genau deshalb. Ich liebe es bei diesem Wetter mit dem Sohn spazieren zu gehen, ich genieße es so richtig. Von mir aus darf der Winter noch ein klein bisschen auf sich warten lassen!

Und wieder einmal..

gibt es etwas zu gewinnen, und wiedereinmal probiere ich mein Glück! Bei so richtig tollen Gewinnpreisen kann ich einfach nicht anders 😉

Vielleicht würde die NONOMO Federwiege meinen kleinen unruhigen zappeligen Spatz zur Ruhe bringen und er könnte leichter in den Schlaf finden. Wer die Federwiege noch nicht kennt, http://www.meine-babywiege.de

Und hier noch das Gewinnspiel http://www.babydreamers.de/federwiege/gewinne-eine-nonomo-federwiege/

Hmm

Achtung, ich warne vor!Es geht ein kleines bisschen um die monatliche Last die wir Frauen tragen müssen/dürfen, je nachdem wie man es sieht 😉

Bei Twitter hatte ich ja schon die Frage gestellt ob denn die Chancen auf einen Volltreffer hoch wären wenn man einen Tag nach einer wahrscheinlichen Zwischenblutung geherzelt hat. Ob es eine Zwischenblutung oder das ganz normale monatliche Käse ist kann ich schwer sagen, seit der Schwangerschaft hat sich diese ganze Geschichte noch nicht ordentlich eingependelt. Nun ja, man wird sich jetzt vermutlich fragen ob ich zu dämlich zum Verhüten war. Scheinbar! Nur, weder ich noch der Freund fänden diesen Gedangen sonderlich schlimm, im Gegenteil. Noch so ein wunderbares kleines Menschlein wäre bei uns sehr willkommen, anders würde so ein „hoppala“ vermutlich gar nicht passieren!

Auch wenn das keiner Lesen will, ich schreibe das jetzt einfach auf, auch eher für mich. Nach der Geburt dauerte es exakt 4 Monate bis ich meine erste Regelblutung gekam, der erste Zyklus dauerte 41 Tage, der zweite 26. Bei dieser zweiten vermute ich jetzt eben diese  Zwischenblutung,war einfach anders, kürzer, weniger, ganz komisch. Hatte sowas zwar noch nie aber gibt ja für alles ein erstes mal, ne? Vielleicht war auch alles ganz normal nur in sanfter Form. Ach ich weiß es nicht, und umso mehr ich schreibe umso verrückter werde ich.

Das ganze ist 11 Tage her. Symtome habe ich keine, hatte ich auch beim Sohn nicht. Das einzige was ich habe ist ein fürchterlich dicker Bauch. So und bevor ich mich hier noch weiter verzettel, mich verrückt mache und etwas hineininterpretiere wo zu ziemlicher Wahrscheinlichkeit nichts ist lasse ich das Ganze wieder! Und  nochmal, ich würde mich wirklich sehr freuen. So richtig!

 

Gedanken

Es geht mal wieder ums Kinder kriegen, wie ich mir die Familienplanung eigentlich vorstelle, vorgestellt habe oder einfach keine Ahnung habe. Mein Plan war immer ein Alterabstand von 2 1/2 Jahren. Als der Sohn dann 4 Monate alt war dachte ich das erste mal richtig darüber nach, ein kleines Fünkchen Wunsch nach einem Geschwisterchen war da schon, aber wie gesagt nur ganz klein. Die restlichen 2 1/2 Monate war mein Gedanke das der geplante altersunterschied doch sehr lange ist ich jetzt aber noch auf keinen Fall schwanger werden möchte.

Eine bekannte Freundin teilte mir letzte Woche mit das Nr. 2 unterwegs sei und gut 2 Wochen vorm ersten Geburtstag des Großen ET ist. Auch da dachte ich noch das ich das so eigentlich nicht will. Allerdings muss ich dazu sagen das ich das toll finde, nur ich mich eben nicht trauen würde bzw das für mich/uns so will.

Und heute sehe ich eine Freundin die in der 32 SSW ist und da kommt dieses Gefühl, ein kleine kribbeln im Bauch, ein Hauch von einem Wunsch. Ich bin zufrieden wie es ist, mein Sohn, mein Freund, WIR sind mein allergrößtes Glück, und doch kommt da dieser Wunsch auf. Ich bin verwundert über mich, damit hätte ich nicht gerechnet und ein bisschen schockiert es mich auch. Vor einer Woche habe ich noch große Sprüche geklopft und gesagt das sich das nächste halbe Jahr bestimmt nichts tut und heute denke ich so – verrückt!!!

Sollte es so sein sollen, dann wäre es passiert. Ja eine unachtsamkeit gab es, und ein kleines bisschen hoffe ich das es so ist. Zumindest heute und jetzt. Und auch wenn nicht 100 Prozent geplant, es wäre 100 Prozent willkommen und erwünscht! Viele werden mich jetzt naiv und blöd halten aber wahrscheinlich ist das auch so eine Sache wo das Unterbewusstsein ganz schön ne Rolle mitspielt, denn wenn wir ganz ganz sicher jetzt kein weiteres Kind wollten, wäre das so nie passiert, auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist das da was passiert ist.

So und jetzt genug wirres Zeug geschrieben, ich gehe jetzt mein Kind wickeln, denn das ist nun mal wichtiger als sich mit so komischen Gedanken um was wäre wenn und wie wird es sein zu machen.